Logo
Basisworkshop „Wasser“ für Erzieher von 3- bis 10-jährigen
Fortbildungsveranstaltung der „Bildungsregion Göttingen“


Neugier und Spaß beim „Forschen“ hatten die Teilnehmerinnen am Workshop. Foto: Beier
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.
Neugier und Spaß beim „Forschen“ hatten die Teilnehmerinnen am Workshop. Foto: Beier

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ unterstützt Fach- und Lehrkräfte von Kindertagesstätten, Hort und Grundschulen darin, den Forschergeist und Forscherdrang von Mädchen und Jungen im Alter von drei bis 10 Jahren qualifiziert zu begleiten. Anregungen hierzu erhält das pädagogische Personal unter anderem während Fortbildungen und mit Materialen. Die Philosophie der Stiftung stellt fest, dass Kinder von Natur aus neugierig sind und Erlebnissen im Alltag und in der Natur offen gegenüberstehen und mehr wissen wollen. Durch begleitete Forschungen und Versuche sollen sie Antworten auf ihre Fragen zu erhalten und Erfahrungen für ihr weiteres Leben machen. Am vergangenen Dienstag fand ein Basisworkshop „Wasser“ in den Räumlichkeiten der Heilpädagogischen Einrichtungen der Lebenshilfe in Herzberg statt. Begrüßen konnte die Referentin Christine Schöppe zu der Fortbildung Fach- und Lehrkräfte aus dem Altkreis Osterode. Als Ziele des Workshops nannte sie den Spaß am Forschen mit Wasser, das Anfangsverständnis für die Rolle als Lernbegleitung, Methoden und Impulse, um gemeinsam mit Kindern zu forschen und das Kennenlernen der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“. In der Einleitung stellte die Referentin weniger das „was“, sondern das „wie kann ich Kinder anregen, selbst Fragen zu stellen und Antworten zu finden“ in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen. Dabei unterstrich sie die Bedeutung der Kompetenzbildung und der Freude am Forschen. Nach den Informationen über die theoretischen Ansätze der Veranstaltung wie den pädagogischen Ansatz „Entdecken mit Impulsen“ und „Freies Entdecken“ hatten die Teilnehmerinnen am Workshop viel Spaß an der Erarbeitung von Vorführexperimenten. In Rahmen der praktischen Arbeit wurden die Aufgaben der Lernbegleitung erarbeitet und die Ergebnisse mit Christine Schöppe besprochen. Einzelthemen waren unter anderem „Vom Eis zum Wasser“, „Eis hat Kraft – und ist lecker“ und „Wasser verschwindet“. In der abschließenden Besprechung stellten die Teilnehmerinnen an dem Workshop fest, dass sie viele Anregungen für ihre Arbeit mit Kindern in Kindergärten und Grundschulen mitnehmen konnten.

Text und Foto: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 17.03.2017



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[26.05.2017 20:00 Uhr]Theater: "Garten der Lüste"
[04.06.2017 20:00 Uhr]Theater: "Garten der Lüste"
[09.06.2017 - 11.06.2017]Jubiläumsveranstaltungen
[10.06.2017 10:30 Uhr - 11:30 Uhr]Herzberger Samstag - Blasorchester Herzberg
[11.06.2017 17:15 Uhr]Herzberger Schlosskonzerte
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg
weitere Informationen