Logo
30 weitere Obstbäume im dritten Abschnitt gepflanzt

Erweiterung der Streuobstwiese auf dem Weinberg.

Auch Streuobstwiese Anbau 2015 hat sich prächtig entwickelt.
Auch Streuobstwiese Anbau 2015 hat sich prächtig entwickelt.

Vor 3 Jahren war Christoph Böning-Spohr , Biologielehrer am Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium auf der Suche nach blühenden Obstbäumen. Mit der Umwelt AG des Gymnasiums wollte er deren Blüten beurteilen. Dabei fiel ihm das Grundstück beim alten Forsthaus „Am Weinberg“ auf. Bei seinen Recherchen stellte er fest, dass es sich bei der Parzelle um den ehemaligen Weinberg des Welfenschlosses handelte. Inzwischen war daraus eine ökologisch wertvolle Fläche mit altem Baumbestand geworden. Von dem Besitzer des Grundstücks, dem Osteroder Unternehmer Egon Stützer erhielt Christoph Böning-Spohr die Erlaubnis, eine Streuobstwiese mit Apfel- und Birnbäumen anzulegen. Im weiteren Verlauf schlossen sich dem Projekt der Landschaftspflegeverband des Landkreises Göttingen, die Zukunftswerkstatt Herzberg im Rahmen ihres Projektes „Engagierte Stadt“ und das Esperanto-Centro Herzberg als Kooperationspartner an. In der Folge wurde vor zwei Jahren mit vereinten Kräften eine Streuobstwiese mit Apfel- und Birnbäumen angelegt (wir berichteten). Im November 2016 wurde das Projekt  mit der Anpflanzung von in Deutschland gezüchteten Pfirsich-, Mirabellen-, Zwetschen-  und Aprikosenbäumen fortgesetzt (wir berichteten). Am vergangenen Dienstag erweiterten viele helfende Hände den Bereich um eine dritte Streuobstwiese. Mit vereinten Kräften pflanzten Schülerinnen und Schüler der Umweltklassen 9 a, b und c von der Europa-Schule  Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium, Mitglieder der Herzberger Zukunftswerkstatt, Flüchtlinge des Integrationskurses (wird im Gymnasium durchgeführt), Mitglieder des Esperanto-Centro Herzberg  und des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Göttingen 30 Obst-Hochstämme auf einem anderen Teil des Grundstücks.  Diesen Bereich hatte Egon Stützer dafür vorbereiten lassen. Federführend bei der Aktion war diesmal der Rotary Club Bad Lauterberg – Südharz als Kooperationspartner des Gymnasiums. Je Mitglied des Rotary Clubs habe man 47 Bäume und erforderliches Material sponsern wollen, so Präsident Andreas Körner. Da auf dem Geländeabschnitt nur Platz für 30 Bäume sei, habe man zusätzlich die Kosten für den Schnitt von Bäumen an der Straße übernommen, sagte Andreas Körner. Im Jahr 1983 wurde der Rotary Club Bad Lauterberg –Südharz in die Mitgliedschaft von Rotary International aufgenommen. Seitdem unterstützen die Mitglieder eine Vielzahl von Gemeindienstprojekten. Gerne war Marianne Broska, die Governorin des Districts 1800 aus Celle der Rotary Clubs in Niedersachsen und Sachsen Anhalt, der Einladung zu der Veranstaltung gefolgt. Sie freue sich über die fruchtbare Kooperation zwischen dem Rotary Club Bad Lauterberg – Südharz und dem Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium, sagte sie. Jeweils ein Schüler/eine Schülerin, ein Angehöriger der Sprachlerngruppe und ein Herzberger Bürger/ eine Bürgerin bildeten ein Pflanzteam. Dank der guten Vorbereitung ging die Arbeit zügig von Statten. Stärken konnten sich alle an heißem Apfelsaft, den die Zukunftswerkstatt bereitgestellt hatte. Ein besonderer Dank von den Aktiven galt Egon Stützer für seine große Unterstützung. Abschließend wurden unter der Anleitung von Christoph Böning- Spohr die im vergangenen Jahr gepflanzten Obstbäume, die sich gut entwickelt haben, fachmännisch zurückgeschnitten. Wer sich jetzt fragt, ob aus den Bäumen hier am Rande des Harzes etwas werden kann, dem sei gesagt, dass die sonnige Lage vor Jahrhunderten von den Welfenfürsten für den Anbau von Wein gedient hat, der ihnen auch geschmeckt haben muss.

Schulleiterin Brigitte Götz, Marianne Broska und Andreas Körner (v.l.) halfen mit bei der Pflanzaktion.
Schulleiterin Brigitte Götz, Marianne Broska und Andreas Körner (v.l.) halfen mit bei der Pflanzaktion.


 

„Kleines Paradies am Ortsrand“ (Christoph Böning-Spohr).
„Kleines Paradies am Ortsrand“ (Christoph Böning-Spohr).

 

Foto: Beier
Foto: Beier

 

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 13.11.2017



Stichwortsuche

weitere Informationen
Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[23.11.2017 20:00 Uhr]Theater: Zwei wie Bonnie und Clyde - Premiere
[24.11.2017 20:00 Uhr]Theater: Zwei wie Bonnie und Clyde
[24.11.2017 18:00 Uhr]Ganzes-Buch-Bibel-Leseabend
[25.11.2017 15:00 Uhr - 18:00 Uhr]Es war einmal ... Allerleirauh
[26.11.2017 18:00 Uhr]Konzert zum Ewigkeitssonntag
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg
weitere Informationen