Logo
„Von der Bleistiftzeichnung bis zum Steindruck“

Ausstellung im Welfenschloss über Herstellungstechniken

Aquarell
Aquarell

Wer nicht selbst malt oder zeichnet oder sehr kunstbeflissen ist, kennt gängige Herstellungsarten von Bildwerken wie Aquarellen, Bleistift- und Tuschezeichnungen. Wer wie der Herzberger Dieter Linke sein ganzes Leben lang vieles gesammelt hat, verfügt nach über 45jähriger Tätigkeit im Druckgewerbe - unter anderem durch das Erlernen des klassischen Buchdrucks -zusätzlich über ein breiteres Spezialwissen. „Die Randfunde, die ich im Laufe vieler Jahre beim Kauf von Antiquitäten wie Bilderrahmen per Zufall gemacht haben, brachten mich dazu, Herstellungstechniken von Bildwerken nachzugehen und mich über das Wie zu informieren, “ sagte Dieter Linke bei der Eröffnung seiner neuen Ausstellung am vergangenen Samstag. Er selbst habe im Lauf der Zeit viel dazugelernt. Auf Grund des großen Bestandes an Bildwerken jeglicher Art sei ihm der Gedanke gekommen, einem breiten Interessentenkreis Einzelheiten zu den Herstellungsverfahren in verständlicher Form näher zu bringen. In Anwesenheit von zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern dankte der 2.stellvertretende Bürgermeister der Stadt Herzberg, Hans-Jürgen Gückel, in seinem Grußwort Dieter Linke für sein Engagement, in seinen Ausstellungen den Menschen Wissenswertes näher zu bringen. Dazu erwähnte er unter anderem die Ausstellung „Tsingtau“, mit der Linke hochinteressante Informationen aus einem Bereich der ehemaligen deutschen Kolonien weitergegeben hatte. Nach einleitenden Informationen stand Dieter Linke den Besucher/innen in den Sonderausstellungsräumen im Museum der Stadt Herzberg gerne bei Rückfragen zur Verfügung. Die gezeigten Bildwerke sind mit kurzen, einprägsamen Hinweisen zu den verschiedenen Herstellungstechniken versehen. Auf die Künstler wird nur in Ausnahmefällen Bezug genommen. Im ersten Teil der Ausstellung mit dem Namen „Von der Bleistiftzeichnung bis zum Pastell“ zeigt Linke unter anderem Bleistiftzeichnungen, Silberstiftzeichnungen, Tuschezeichnungen Aquarelle, Gouache und Pastelle. Im zweiten Teil unter der Überschrift „Vom Holzschnitt bis zum Steindruck“ werden die drei klassischen Drucktechniken Hoch-, Tief und Flachdruck an Hand von Druckerzeugnissen erläutert. Alle diese drucktechnischen Verfahren sind ehemals zur Wiedergabe von fremden Vorlagen genutzt worden. Auch in diesem Bereich finden die Betrachter informative und verständliche Hinweise zu den Herstellungsverfahren. Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 23.September 2018 zu den Öffnungszeiten des Museums.

Holzschnitt/Bleisatz
Holzschnitt/Bleisatz
Kupferstich (altkoloriert)
Kupferstich (altkoloriert)
Steindruck
Steindruck

 

Chromolithographie
Chromolithographie
Dieter Linke gab Hinweise zu diversen Techniken
Dieter Linke gab Hinweise zu diversen Techniken

 

Hans-Jürgen Gückel (l.) und Dieter Linke.
Hans-Jürgen Gückel (l.) und Dieter Linke.

Text und Fotos: Paul Beier

 

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 11.07.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[30.11.2018 18:30 Uhr]Musik zur Adventszeit
[01.12.2018 17:00 Uhr]Benefizweihnachtskonzert
[02.12.2018 11:00 Uhr - 18:00 Uhr]Basar im Martin-Luther-Haus
[02.12.2018 17:15 Uhr]Kinderweihnachtskonzert
[09.12.2018 18:00 Uhr]Weihnachtskonzert mit dem Gemischten Chor Herzberg
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg